Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Jahreshauptversammlung

Am Freitag den 07.11.2014 findet um 19:30 Uhr die Jahreshauptversammlung der FWG/UWG Gundremmingen im Gasthof Ochsen statt.


Seiteninhalt

Jahreshauptversammlung 2013

Rückblick auf die Hauptversammlung der FWG/UWG

Heike Eggenmüller-Hörsch, Ernst Böck, Ulrike Müller, Lothar Grimm, Heinz Daum, Daniel Reich, Michael Reich

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der FWG/UWG Gundremmingen stand neben dem Tätigkeitsbericht des Vorstandes der Vortrag der Landtagsabgeordneten der Freien Wähler Ulrike Müller.

Der 1. Vorsitzende Lothar Grimm konnte nur knapp 20 Mitglieder und Gäste im Gasthaus Ochsen begrüßen. Er stellte in seinem Tätigkeitsbericht die Aktivitäten der Freien Wähler im Gemeinderat und auf kommunaler Ebene vor. Eine transparente und bürgernahe Kommunalpolitik steht im Vordergrund der Arbeit der FWG/UWG im Gemeinderat Gundremmingens – die Bürger müssen und sollen in möglichst viele Entscheidungen mit einbezogenen werden. „Der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt unserer Bemühungen“, so Lothar Grimm. Es geht darum größtmögliche Kompromisse zu finden, die möglichst vielen Bürgern und deren Anforderungen, Wünschen und Ansichten gerecht werden.

Aktuell bereitet sich die FWG/UWG intensiv auf die bevorstehenden Kommunalwahlen im März vor. Man sieht hier sich als Sammelbecken für alle politisch Andersdenkenden und Interessierten in Gundremmingen und ist bisher die einzige politische Alternative zur CSU.

Leider ist es trotz intensiver Bemühungen bisher nicht gelungen einen eigenen Kandidaten für den Posten des Bürgermeisters zu finden. Deshalb hat sich der Vorstand entschieden alle Kraft und Konzentration auf eine starke Liste für den Gemeinderat zu legen – um einer drohenden Übermacht der CSU bei wichtigen Fragen und Entscheidungen Paroli bieten zu können. Die Liste ist bereits komplett und wird den Bürgern bei der Aufstellungsversammlung im Mitte Dezember vorgestellt werden.

Die Landtagsabgeordnete Ulrike Müller berichtete über aktuelle Themen aus dem bayrischen Landtag. Sie stellte Auszüge aus dem neuen Wahlprogramm „Heimat gemeinsam für die Menschen gestalten“ vor.

Schwerpunkt bleibt nach wie vor die Förderung der ländlichen Regionen, die technisch und wirtschaftlich nicht von den Ballungszentren wie München abgehängt werden dürfen.
Als neu gewählte stellvertretende Fraktionsvorsitzende stellte Ulrike Müller auch die „Fraktion vor Ort“ vor. Ziel ist es die Kreis- und vor allen die Ortsverbände an regelmäßigen Terminen zu besuchen, um wichtige kommunale Themen zu besprechen und bei Bedarf schnell in die Gremien des Landtages zu bringen.

Die Freien Wähler sehen sich als „Schrittmacher“ einer Bürgerpolitik von „Unten nach Oben“. Ob dies angesichts einer absoluten CSU Mehrheit im bayrischen Landtag gelingt ist fraglich. „Wir werden darum kämpfen und noch mehr auf die Bürger zugehen, auch in den kommenden Wochen und Monaten vor den Kommunalwahlen“, so Ulrike Müller in ihrem Schlußwort.



Ihr FWG/UWG